Bedeutung Schmetterling

Die Griechische und Römische Mythologie sieht den Schmetterling als Symbol für die Wiedergeburt und Unsterblichkeit der Seele oder auch die Seele als solche an Deshalb wird das schöne, sanfte Mädchen Psyche auch mit Schmetterlingsflügeln dargestellt oder hält einen Schmetterling auf der offenen Hand.
http://www.vollmer-mythologie.de/psyche/
Darauf bezieht sich wohl auch der russische Volksglaube und der der Mayas, in Schmetterlingen lebten die Seelen Verstorbener. Das russische Wort für Schmetterling, бабочка (bábotschka) bedeutet übersetzt Oma.
Bei uns wird er auf Grabsteinen als Symbol der Unsterblichkeit abgebildet.
Laut asiatischem Aberglauben ist der Schmetterling Todesbote und Unglücksbringer. Neben dieser negativen Bedeutung ist der schmucke Falter in Japan wegen seiner Leichtigkeit und seiner bunten Schönheit das Symbol der Frau.

Der "moderne" Aberglaube sieht nicht so sehr im Verhalten des Schmetterlings ( z.B. ob er um jemanden herumflattert, also angelockt wird oder nicht ) sondern in seiner Farbe, der Menge usw ein Omen.
Einen weißen Schmetterling sehen, ist ein gutes Zeichen, drei Schmetterlinge zugleich, ein schlechtes.
Ist der erste Schmetterling, den man im Jahr sieht, ein heller, dann ist das ein gutes Omen für das Jahr! ( aus Schweden )
Nach einem alten Volksglauben verwandeln sich Hexen gelegentlich in Schmetterlinge, um unerkannt zu bleiben.
In Andersens Märchen "Der Schmetterling" endet die Leichtigkeit und scheinbare Lustorientierung in Unbeständigkeit und Unzuverlässigkeit und lässt ihn verhungern

6.8.09 21:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen